Metalldetektor Fisher F22 – Testberichte & Erfahrungen – Was man vor dem Kauf beachten sollte!

Dem Anwender des Fisher F22stehen 4 vordefinierte Programme stehen zur Auswahl: Jewelry (Schmuck), Coin (Münzen), Artifact (Antiken) und Custom (Anwenderprogramm). Für die Suche in Europa empfehlen wir das Artifakt Programm, mit dem nach allen Metallobjekten gesucht werden kann, natürlich auch nach Militaria. In diesem Programm werden die Metalle mit praktischer Mehrton Unterscheidung detektiert und mithilfe der großen 2-stelligen Leitwertanzeige identifiziert. Zur Steigerung der Tiefenleistung stehen im Zubehör mehrere CORS Hochleistungsspulen zur Auswahl.

Leistungsdaten:

  • Diskriminierungsfunktion mit Ausfilterung nicht gewünschter Metallarten wie z.B. Eisenschrott
  • Suchprogramme für Relikte, Münzen- und Schmucksuche
  • 2-stellige Leitwertanzeige, mit Darstellung georteter Objekte im Spektrum 0-99
  • 7,69 kHz Arbeitsfrequenz
  • Punktortung-Taster für eine genauere Punktortung
  • Gewicht nur ca. 1,1 kg
  • Wasserdichte, konzentrische 23,5cm Suchspule
  • Lautstärkenregler
  • Tiefenanzeige (auf Münzen geeicht)
  • Batteriezustandanzeige
  • Kerbfilter (Notch-Funktion) zum Ausfiltern unerwünschter Buntmetalle
  • Kopfhörerschluss 6,35mm Klinke
  • Ergonomisches 3-teiliges Gestänge, regenfest
  • Batterieversorgung mit handelsüblichen AA Batterien (2 Stück erforderlich)

<Fisher F22 Metalldetektor

Testberichte und Erfahrungen zum Fisher F22

Zu diesem Metalldetektor gibt es einige Erfahrungsberichte. Hier ein paar Links:

https://www.sondengaengerforum.de/thread/804-metalldetektor-fisher-f22-testberichte-und-erfahrungen/

Leistungssteigerung des Fisher F22


Zur Leistungssteigerung setzen sehr viele Sondengänger eine CORS Hochleistungsspule ein.

cors_cannon_metalldetektor_suchspule

Aussagekräftige Videos

Kommentare sind geschlossen.