Bogenschiessen: Pfeile mit einem Metalldetektor orten

Wer kennt sie nicht, die Taucher die an Golfplätzen in den Teichen tauchen und die Golfbälle einsammeln? Diese Geschäftsidee sieht man öfters im Fernsehen. Auch mit einem Metalldetektor läßt sich eine ähnliche Geschäftsidee verwirklichen. Wenn die Pfeile beim Bogenschießen flach über den Boden fliegen, so kommt es oft vor, dass der Pfeil komplett in der Grasnarbe verschwindet.

Diese Pfeile sind dann von oben unsichtbar obwohl sie nahe an der Oberfläche liegen. Man kann deren Spitze, die aus Stahl, Edelstahl, teilweise auch aus Messing besteht, problemlos mit einem Metalldetektor orten. Hierfür ist ein Teknetics EuroTek bestens geeignet. Aufgrund der Leitwertanzeige, kann man die Pfeile sogar von anderem Metall (Alufolie, Ziehlaschen von Getränkedosen etc.) unterscheiden.

Ein einziger Pfeil kostet zwischen 5 und 30 €. Ein mir bekannter Sondengänger hat an einem Tag 60 dieser Pfeile aus einem Bogenschießplatz geholt. Also eine Geschäftsidee die sich lohnen könnte!?

Verzeichnis mit 1400 Bogensportvereinen…

Aber auch für Vereine kann sich die Anschaffung eines Metalldetektors (z.B. 189,95 € für einen Teknetics EuroTek) bereits nach kurzer Zeit amor­ti­sie­ren.

meteurn_metalldetektor_teknetics_eurotek_b1

Kommentare sind geschlossen.